Unsichtbares Handwerk

14.11.2017

Lokales Handwerk und vernetzte Produktion

Die Bezirke Josefstadt und Neubau sind historisch stark handwerklich geprägt. Trotz wirtschaftlicher Veränderungen sind viele handwerkliche Gewerbetreibende im Viertel geblieben und eine neue Generation von Handwerkern ist hinzugekommen. Die ehemaligen Produktionsstätten, Zulieferbetriebe und das dichte Netz an SpezialistInnen bieten nach wie vor ideale Bedingungen für kreative und handwerkliche Produktion. Wie die Stadt und ihre Gewerbetreibenden miteinander in Wechselbeziehung stehen, wird mit diesem Rechercheprojekt erkundet.

Neben einer Plakatserie im öffentlichen Raum, wird das Thema Handwerk an drei Standorten aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. In den Bezirksmuseen Neubau und Josefstadt werden Porträts von Handwerksbetrieben aus dem jeweiligen Bezirk gezeigt und Workshops angeboten. Im Treffpunkt Lerchenfeld wird die Bandbreite an Betrieben und die Vernetzung im Viertel aufgezeigt. Außerdem bietet ein Gesprächscafé die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch über den Alltag als Handwerksbetrieb. Eine Reihe an Spaziergängen zu ausgewählten Betriebsstätten rundet das Programm ab.

 

AUSSTELLUNGSORTE:

Bezirksmuseum Josefstadt, Schmidgasse 18, 1080 Wien

Bezirksmuseum Neubau, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Treffpunkt Lerchenfeld, Lerchenfelder Straße 141, 1070 Wien

 

TERMINE:

Spaziergänge:

FR, 21.10.2016 (Rätsel-Rallye), 15 Uhr

FR, 11.11.2016, 16 Uhr

DI, 22.11.2016, 17 Uhr

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, bitte um Anmeldung unter gb16@gbstern.at oder 01/406 41 54

Workshops:

1. Workshop, 8.11.2016

2. Workshop, 15.11.2016

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, bitte um Anmeldung unter gb16@gbstern.at oder 01/406 41 54

Diskussion:

Erzählcafé – Handwerksbetriebe erzählen: 24.11.2016, 18.30 Uhr, Ort: Treffpunkt Lerchenfeld

Finissage: 1.12.2016, 17 Uhr, Ort: Treffpunkt Lerchenfeld